Sonntag, 30. September 2012

Nussalarm!

 
Sonntagsnussecken

 

250 g Mehl
1 TL Backpulver
125 g Zucker
1 TL Vanillezucker
2 Eigelb
130 g Butter


200 g brauner Zucker
1 TL Vanillezucker
4 EL Wasser kalt
200 g Butter
300 g Mandeln gerieben
100 g Haselnuesse gehackt
2 EL Rum (or not)


2 Eiweiss

1 TL Puderzucker


200 g Schoki oder Kuvertuere

 

 

Zuerst bastelt ihr Euch einen schnellen
Muerbeteig
aus den oberen Zutaten.

Der sollte nämlich noch ein wenig im Kühlschrank ruhen.

Dann roestet ihr die Nuesse in der Pfanne !

Das ist der Trick für das Hammeraroma.
Rösten bis sie lecker riechen, Faustregel.


Die 200g Butter
schmelzt ihr in einem Topf,
gebt dann die Nüsse,
den braunen Zucker,
den Vanillezucker,
den Rum
und
das Wasser
hinzu.

Gut verrühren und abkühlen lassen!!!

Jetzt könnt ihr Euch einen Moment in den Garten setzen ;D

Nachdem der Teig geruht hat,
rollt ihr ihn am besten auf einem mit Backpapier belegten
Blech aus.

Nun schlagt ihr das Eiweiß mit dem TL Puderzucker
zu ganz steifem Eischnee.

Der Zucker stärkt den Schnee,
ohne ihn wird der Schnee nicht so steif.

Dann rührt ihr die !erkaltete Nussmasse
unter den Eischnee
und streicht sie gleichmässig
auf den Teigboden.

Nun backt ihr die Nussecken bei


180° C ca. 25 Minuten.
 
 

Anschließend könnt ihr sie in „Ecken“ schneiden und glasieren.
 
 

Lecker…


<3


Wonnie

Kommentare:

  1. Liebe Wonnie,

    wow ich rieche das Aroma bis hierher!! Toll sehen sie aus die Nusseckchen und sicher haben sie noch viel besser geschmeckt !! Liebe Dank auch für Deine lieben Worte zu meinem Marktpost. Wir haben wirklich nur richtig durchgebratene Sachen auf Märkten gegessen meistens nur gebratenes Gemüse das auch sehr lecker geschmeckt hat, ansonsten haben wir unsere Lebensmittel im gekühlten Supermarkt gekauft dort gab es auch einen mit einem deutschen Metzger.

    Liebste Sonntagsgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Boah, da läuft mir ja gleich das Wasser im Munde zusammen ... :D
    Nu weiß ich was ich morgen backen werde (wenn ich es schaffe und ich nicht zu KO bin xD ) ...

    Liebste Grüße
    Nike

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Yvonne!!

    Wie gut, daß heute diätfreier Sonntag ist - sonst hätte ich in den Bildschirm beißen müssen und ich wette, der liegt hoch aufgelöst besonders schwer im Magen???
    :-D

    GLG, Mel

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kerstin,

    die Ecken schmecken bei uns immer ganz "schnell" lecker ;) Dann sind sie weg.

    Und der Deutsche Metzger beruhigt mich, sehr sogar. Wahrscheinlich hätte ich ihn dort als VAterfigur angebetet ;D

    lg Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nike,

    nicht sabbern *gg* Die gehen schnell und schmecken echt lecker.

    lg

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Mel,

    diätfrei? Du sollst Dich bloß nicht unter große Bäume stellen, dann wirkst Du so klein.

    Nuss muss! Ist gesund.

    Und Herbstware. Mach Dir höchstens Gedanken um die armen Tiere aus dem Wald, denen Du das Futter wegmampfst ;D

    lg

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Yvonne,
    die Nussecken sehen sehr lecker aus. Vielen Dank für das Rezept. Werde es vielleicht mal mit Mandeln versuchen wegen meiner Haselnussallergie. Ich wünsche Dir eine schöne Woche.
    Herzliche Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Stephie,

    soll ich Dir was verraten?

    Diese Nussallergie hast Du glaube ich nicht allein. Aber ich bin mir nicht sicher, ob es Nussallergie ist. Nach der Chemo ist mein Magen eh kaputt... Aber ich konnte nur eine Ecke essen, was für die Hüfte ja auch reicht ;D

    Alle Nusssorten sind ok, wichtig ist nur das anrösten ;D

    lg

    Yvonne

    AntwortenLöschen