Freitag, 25. Oktober 2013

Halloween

Hallo liebe Gruselfreunde!
Ich persönlich bin der Meinung,
Halloween braucht kein Mensch.
Zumindest Kinder sollte man damit verschonen.

Gebt Euren Kindern den Naschkram als Selbstverständlichkeit,
dann wird auch keins dick.
Wenn ich manche Kinde sehe, wie die Naschzeug horten...
Und die Eltern dazu *grrrrrrrrrrr*
(...das sind dann die, die 14 Modelle Matschhosen im Schrank ihrer Kinder hängen haben
+ 14 Dosen Vanish Oxy Arschloch in der Waschküche, um die sauber zu halten.
Wo es mir persönlich dann an Sauerstoff fehlt.
Früher...und hier bei mir noch heute wird genascht und sich eingesaut.)

Der Sohn meiner Freundin musste mal
aus der Küche "ausgebaut" werden,
weil er mit dem Kopf zwischen Decke und Schrank festklemmte.
Er wollte nämlich an die Packung Gummibärchen,
die seine Mutter dort versteckte,
um jedem Kind nach dem Essen so viele Gummibärchen zu geben,
wie es an Jahren alt war.

Gott, soll ich nun nach jeder Mahlzeit 35 Gummibärchen, Hilfää?
Unvorstellbar, wie Menschen jenseits der Rente... Vergessen wir das.

Sollte ich vielleicht eine Halloweentasche mit doppelten Boden entwerfen,
für die Route der Kinder in der Halloweennacht?

Wir hier gehen auch so mal abends mit Kindern raus,
ohne Taschen.
Gerne mit Taschenlampen.
Da ich aber eine Hexe als Nachbarin habe, ...
Dekoriere ich halt den Eingangsbereich <3
So bin ich eben, einfach nett.
Wenn ich mir persönlich etwas Gutes tun möchte,
dann ärgere ich Menschen, die ich nicht leiden kann.
Und wie kann man das besser tun,
wenn nicht mit "spezieller" Dekoration.

Und heute ist schließlich Freutag!
Und Schadenfreude zählt definitiv zu einer der größten Freuden.
Ein herbstlicher, selbst gepflückter Apfel,
gepimpt mit dem Messer,
 aufgehübscht mit etwas Lebensmittelfarbe
und eingelegt in etwas
Rotwein-Essig-Wasser.

Der schrumpelige Rest Gurke wurde zu einem Ohr.
Natürlich mit etwas Schmuck, 585 Beinahechtgold,
aus dem Scrap-Repertoire.


Und dann war da noch die Karotte aus eigenem Anbau,
an der bereits mehrere Besucher des Waldes genagt hatten.

So entstand noch schnell ein Finger.



Und wenn ich das jetzt vor meine Haustür stelle,
bin ich der glücklichste Mensch der Welt.

Spätestens, wenn morgen früh der Schrei ertönt.

Schade, das ich nicht noch mehr Gläser hatte,
ein Regal wäre schon cool gewesen, oder?
Und auf jedes Glas eine Kerze?



Dreams can come true!
...man muss nur fest dran glauben.



Schick Euch blutrünstige Grüße,
mit Glitzer,

Wonnie

Kommentare:

  1. *gröhl*
    Das ist endlich mal wieder so ein richtig richtiger Wonnie... <3
    Wenn die Nachbarin dann geflohen ist, könnte ich das Hotel sparen? grübel...

    T minus neun!

    DDD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. <3 ...über der Nachbarin ist frei, da traut sich keiner zu wohnen, weil ihr die Nachbarn darüber schon zu laut sind ^^ xD ...hat sie mir mal erzählt, als sie noch mit mir sprach. Ist lange her. Hatte kurz überlegt, sie mal schriftlich zu fragen, ob wir mal Wohnungen tauschen möchten, damit sie keine Genickstarre bekommt, vom Kopfwegdrehen? Quasi als Ausgleich für die andere Muskulatur. Aber wir können schlecht alle bei ihr im Flur schlafen, so wie sie es tut. Wir schlafen in Zimmern.
      Also bitte Darling, lass sie hier, nimm mir nicht mein Spielzeug <3
      N minus 9
      DDm

      Löschen
  2. Liebe Wonnie,
    da lache ich ja Tränen..... das hast Du so herrlich geschrieben!
    Ich habe für Halloween auch nichts übrig. Eigentlich ist außerdem Reformationstag! Das weiß bald kein Mensch mehr....
    Viele Grüße
    von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mara,

      ich wohne neben einer Schule. Ich habe sogar Zweifel, das einige Kinder manchmal den Heimweg noch finden, weil sie immer nur gefahren werden. Aber alle Welt sucht den Sündenbock irgendwo. In der Politik könnte man anfangen, aber dann ist das Leben rum und die Enkelkinder hatten keine Oma. Ich bin ich, solange ich kann <3 Und es geht auch ohne Halloween, oder? Meine Große hat mal Tränen der Angst geweint, nachdem ich sie als Hexe geschminkt hatte und sie dann in den Spiegel sah. Mach ich nicht mehr. Seitdem schminkt sie sich selbst *lach*...

      Gglg
      Wonnie

      Löschen
  3. Ha, was habe ich gelacht, echt geil. Ich glaube, sowas sollte ich auch machen. Unsere Nachbarn wohnen zwar nicht mit uns im Haus, aber ich höre oft, wie der Alte die Pflegekinder anpöbelt. Da könnte ich echt kotzen. Wir hatten schon Kontakt mit dem Jugendamt und der Pflegestelle und die wissen sogar Bescheid. Aber immer noch besser als im Heim. Nebenan steht an erster Stelle Sauberkeit und Ordnung. Das reicht doch schon an Grusel für Halloween. Die saugen täglich ihre Terrasse. Bei uns würde die auf der Stelle tot umfallen. Solchen Menschen sollte man so ein Glas auf die Terrasse stellen. Das ist soooo cool.
    Gruselige Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stine,
      zu genau der Gattung gehört meine Nachbarin auch. Nur ohne Pflegekinder, das wäre ja noch schlimmer. Sie kam, weil das Hochhaus sie nicht mehr dulden konnte, zu uns gezogen. Ihre Enkelkinder wohnen nebenan. Seit ihr Gatte (sehr nett und symphatisch o.O) in Rente ist, geht sie täglich bereits morgens zu ihrer Tochter putzen. Also nachdem ihre Terrasse (unseres Gemeinschaftsgartens, versteht sie bloß nicht *gröhl* )gesaugt wurde. Vielleicht mag sie ihren Mann nicht? ^^ xD
      Oder er sie nicht, weil sie Rasen einzäunt, damit keine Kinder drüber laufen? Aber ich glaube ja fest dran, desto frustrierter das Leben ist, desto bissiger wird auch der Mensch. Ich nehme alles mit Humor und freue mich über Türdekoration, oder?

      <3

      Gglg
      Wonnie

      Löschen
  4. Das ist doch mal eine Idee ...
    Wir haben bisher an Halloween immer mit den Kindern Lagerfeuer gemacht und es gab Stockbrot und Würstchen. Ein bisschen Verkleidung und eine kleine Runde um den Block war auch drin ...
    Die erbeuteten Süßigkeiten muss ich dann aber leider nach geraumer Zeit entsorgen, meine Kinder bekommen auch so genug, das wird dann einfach vergessen ...

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. <3 Da bin ich sofort dabei. Stockbrot und Würstchen, jajajajajajaaaaaa. Das machen wir! Gehen wir zu Dir oder zu mir?
      Ich wäre sowieso vorsichtig mit geschenktem Süßkram, Es soll ja tatsächlich Menschen geben, die ihr Zeug ausmisten o.O??? Ich such schon mal Holz ;D

      Gglg
      Wonnie

      Löschen
  5. grööööhl, ich liebe diesen post!!!!
    einfach herrlich!!!

    AntwortenLöschen
  6. Cool - wie hast Du das denn hingekriegt ?? LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, geschnitzt. Eigentlich einfacher als einfach. Dann etwas Rotwein mit Essigwasser vermischt, bis die Farbe eklig genug erschien und rein damit.

      <3

      Gglg
      Wonnie

      Löschen
  7. Tolle Kreative arbeit.Bei uns wird auch nicht wirklich Halloween gefeiert. Ein wenig deko, aber eher Herbstlich ja aber sonst nicht. Hab schon gelesen das Süßkram mit Schlafmittel vermischt war.
    Da bringt man den Kindern bei, nehmt nix von Fremden an und dann so ein doofes Fest. Ne Danke

    AntwortenLöschen
  8. lach... ist das Genial... ich denke die ganze Zeit über das Erschrecken unserer Nachbarn nach.... das wird dieses Jahr guuuuuttttt grins... Bärbel

    AntwortenLöschen