Mittwoch, 21. Januar 2015

Hessisch-halal, Naan mit ganz viel gemischtem Hack. (Hessisch-حلال)




"Schmeckt wie Sau", würde der Hesse jetzt sagen... 
Aber er schweigt, weil man mit vollem Mund nicht spricht. 





Für die Schulpause muss es manchmal doch etwas Deftiges sein. 
Kennt Ihr das? Der Heißhunger kommt und wenn er nicht gefüttert wird, 
dann frisst er sämtliche Hauptfächer schmatzend auf. 
Konzentration gleich Null;
Kampfansage!

Etwas Mehl, Hefe, Salz, Schwarzkümmelsamen und Wasser ergeben den Teig.
Weil ich für mich provokativ unbedingt Laktose tolerieren möchte, 
gab ich noch zwei Esslöffel Joghurt hinzu.

Gehen lassen.

Bolognese mit gemischtem Hackfleisch kochen.

Feta schnippeln.

Knobi pressen.

Tomaten würfeln.

Basilikum hacken.

Alles mischen.

Den Hefeteig portionsweise plattwalzen, füllen, zusammendrücken 
und in der Pfanne mit etwas Öl braun braten.

Mengenangaben sind was für Pussies.








Schmeckt übrigen(d)s auch am Arbeitsplatz.






*wink*






Kommentare:

  1. Hmmm jetzt hab ich hunger ;)
    Danke für die leckre Inspiration!
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Sieht ja lecker aus, darf ich auch eins?
    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar! Und danach gibt es Donauwelle, ist das ok für Dich? Ansonsten ess' ich zwei ;-)
      <3

      Löschen
    2. Oh ja donauwelle ist in Ordnung, tut mir leid, da gibt es wohl nur ein Stück für dich.
      LG Heike

      Löschen
  3. Mmmm. das sieht aber sehr lecker aus! Hab' jetzt auch Hunger!!

    Viele Grüße,

    Elvan :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na gut, dann bekommst Du jetzt den letzten Fladen <3 und ich falle den Kuchen an ;-)

      Löschen
  4. Huhu liebe Wonnie,
    ich nehme bitte 2 zum Mitnehmen ... ähm ... zum Schicken bitte! :-)
    Sieht super lecker aus!!!

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmhhh liebe Wonnie, ich hätte einfach hungrig wie ich bin gar gar nicht erst reinschauen sollen. Super lecker sieht das aus, gleich komm ich noch rüber gefahren, aber der Post ist ja schon von gestern, also ist sicher nix mehr da für mich. Übrigens finde ich es toll dass man dann wohl die Brote gar gar nicht backen muss sondern quasi den Teig mit Füllung in der Pfanne braten muss, das gefällt mir, oder hab ich es hungrig wie ich bin, falsch verstanden ?

    So und nun noch meine Antwort auf Deine Frage, der Bodenbelag sind Fliesen in Holzoptik, wir konnten uns nicht einigen, ich wollte Holz und Roland wollte Fliesen so haben wir beide eigentlich was wir wollten :-))

    Herzlichste Abendgrüße zu Dir ins Nachbarstädtchen
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du absolut richtig verstanden, die brät man bloß. Ganz einfach. Ich lasse den Teig auch nicht wirklich lange gehen, die Brote sind also tatsächlich ratz fatz fertig. Alternativ kannst Du sie auch einfach "leer" lassen, das schmeckt auch super.

      Euer Häuschen ruft mich, ich muss unbedingt mal gucken kommen <3

      Liebste Grüße auch an Dich,
      Wonnie

      Löschen
  6. Die absolute "Anmache" .... sieht superlecker aus. Und vonwegen in der Pfanne backen - ernsthaft? Das probier ich aber aus! Äh - Grill müsste dann ja auch gehen, oder?
    LG vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar geht das auf dem Grill! Das Ur-Naan wird ja sowieso ohne Fett gebraten... Probier's as und berichte ;-) Ich freu' mich.
      LG
      Wonnie

      Löschen