Dienstag, 3. Februar 2015

Erdbärzucker selbermachen!




Wahrscheinlich kennt eine Million meiner Leser Erdbeerzucker bereits?
Für die 3, die ihn noch nicht kennen; hier ist er:

Erdbärzucker!
(Umgetauft und somit quereinstiegsneuerfunden!)




200g (oder ein Schälchen) Erdbeeren waschen, 
abtrocknen, putzen, pürieren und durch ein Sieb streichen. 
Anschließend mit 500-800g Zucker vermischen und naschen.

Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech glattstreichen 
und bei 70°C in den Backofen. 
Damit die Feuchtigkeit auch gut entweichen kann, 
klemmt Ihr einen Kochlöffel in die Backofentür. 
2-4 Stunden muss das nun trocknen. 
Vielleicht solltet Ihr Euch vorher bei den Stadtwerken 
oder Eurem Stromanbieter nach einem Erdbärtrockentarif 
erkundigen? *kaputtlach*

Es lohnt sich!





Zwischendurch müsst Ihr die klebrige Masse unbedingt wenden und zerkrümeln!
Nach dem gleichen Prinzip werden auch Erdbärchips hergestellt. 
(...kein Mensch wird diesen Post über Google jemals finden, 
frei erfundene Wortwahl, ich liebe meinen Kopf...
Seo, Seeeeeo, here i come and ... 
(The Wonnie Boat Song))





Wer gerne aromatisierte Zuckerwürfel mag, 
der packt von der feuchten Masse einfach etwas in eine Pralinenform 
und stellt diese zum Trocknen auf die Heizung. 
Zum Tee ist das wirklich verdammt lecker.



Ein paar der getrockneten Erdbärchips habe ich fein gewürfelt 
und als optisches Highlight dem Zucker zugefügt. 
Das muss nicht sein, ich spiele bloß gerne.

Und außerdem hab' ich ja auch 'ne Erdbärtrockenflat bei den Stadtwerken.



In kleine "Dings" gefüllt, kann man den Zucker 
übrigen(d)s super verschenken. 
Vorausgesetzt, es ist noch was übrig.
Der Erdbärzucker schmeckt nämlich herrlich 
nach Bonbon und ... 

...naja, man braucht eigentlich nur den Finger anfeuchten ...
*zwinker*





Ab damit zum Creadienstag!

Der Zucker passt perfekt zum Valentinstag...








Kommentare:

  1. Klingt nach einer leckeren Angelegenheit.
    Vielen Dank fürs teilen :)

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es! Probier es unbedingt aus <3
      Gglg
      Wonnie

      Löschen
  2. Yummie, werde ich mal ausprobieren, hört sich sehr lecker an. Du hast ja immer die genialsten Ideen. Hab einen schönen kreativen Dienstag.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...der Zucker leckt sich auch super vom Glasrand <3 Wirklich genial das Zeug. Passt zu deinem Rosa Getränk ;-)
      Gglg Wonnie

      Löschen
  3. Mir läuft grad das Wasser im Mund zusammen und tropft auf die Tastatur... Tolle Idee. Und aussehen tut es auch super!

    Lieben Gruß
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *tuchhinhalt* <3 und es duftet sooo gut ;-)

      Löschen
  4. Ichmuß aufpassen, daß ich hier nicht meine Tastatur voll sabber, lach...
    Allein die Bilder sehen ja schon so lecker aus!
    Erdbeerbutter ist übrigens auch äußerst lecke! <3
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erdbeerbutter? Oh Gott, hoffentlich ist bald Sommer! Ich brauch mehr Beeren <3

      Löschen
  5. Toll, liebe Wonnie,
    die Herzen wären etwas für die Goldhochzeit meiner Eltern. Das probiere ich aus.
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das passt! <3 Ich freu mich über Bildchen ;-)

      Löschen
  6. Ich gehöre zu den dreien, die den Zucker noch nicht kannten. Ich fürchte nur, dass hier die Erdbeeren immer schon weggefuttert sein werden, wenn ich mich mal an den Zucker machen möchte. LG mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...dann waren es nur noch zwei :-D Du musst bunkern, ich spreche aus Erfahrung. Eierkartons eignen sich ;-)

      Löschen
  7. Ohhhhhhh..... sowas darfst du mir doch nicht zeigen :D
    Dein Zucker sieht sehr lecker aus!!! Muss ich mir unbedingt merken <3
    Glg Anja

    AntwortenLöschen
  8. Die Idee mit den Erdbeer-Zuckerwürfeln ist wirklich toll! :)
    Jetzt muss nur noch die Erdbeerzeit beginnen - ich fürchte allerdings, dass die angesichts der Schneeflocken vor meinem Fenster, noch ein wenig auf sich warten lassen wird....

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wintererdbeeren vom Spanier schmecken fantastisch. <3

      Löschen
  9. Klingt so genial, danke fürs mitteilen.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das riecht, schmeckt und glitzert auch genial! <3 Probiers mal ;-)

      Löschen
  10. Na da muss ich noch warten bis es wieder unsere Erbeeren gibt...die spanischen kauf ich nicht... LG

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Wonnie,
    Erdbeerzucker wollte ich auch schon immer mal machen. Die Chips hören sich allerdings viel verführerisch an :-)))
    Ich werde die Tage noch mal bei dir stöbern, war schon länger nicht hier. Hoffe bei dir Zuhause ist alles i.O. und lasse dir liebe Grüße da.
    Naddel

    AntwortenLöschen
  12. Was ist das denn für ne coole Idee.
    Muss ich auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  13. Nicht gerade Erdbeerzeit, aber ich merke es mir einfach bis es soweit ist....
    Ich gehöre auch zu den drei, die es nicht kennen und sich darüber freuen!
    Liebe Güße, Melanie

    AntwortenLöschen
  14. Das klingt einfach super lecker und merke ich mir für den Sommer.... mmmhhh!!!
    Danke!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  15. dasklingt erdbärig gut.....ich denke jetzt erstmal über die Möglichkeit nach Hamster mit Erdbeerzucker zu bestechen...wäre auch ökologisch korrekt der Strom vom Hamsterrad

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nagetiere leben bei mir ja gefährlich. Mit Erdbeerzucker schmecken die aber nicht :-D Hamsterschleuder? Ist das so ein neuer Diätquatsch? Erst süß füttern und dann dünn schleudern? Ich muss kurz mit vollem Mund schreiben, die Bratwurst fällt sonst ins Badewasser <3

      Löschen