Samstag, 11. April 2015

Dicke Bäuche - CD-Verpackungs-DIY-Tutorial


What a Mamstag!!
Ich hab gnadenlos frühgepostet, denn ich bin im Partymodus.
Zwangsparty.
Familienmäßig.
Mit Gelage...
o.O

*lach*

Als ich das letzte Mal bei der angeheirateten Verwandtschaft war
durfte ich die Kamera auf einen dicken Bauch halten.
Hier war ich sogar wiederholungstäter -
beim Erstkind durfte ich auch schon an den Drücker:


Ich muß ja zugeben, daß ich Dickbäuche liebe!
Meiner war im zweiten Anlauf mit doppelter Beladung
schon sehr früh nicht mehr besonders ansehnlich
(man(n) nannte mich auch liebevoll "Planet auf Beinen...)
während diese Kugel ein paar Tage vor dem Stichtag
für mich einfach nur wunderschön ist.

Schwangerschaftsfotos zu machen empfinde ich immer
als eine ganz besondere Ehre -
wenn die werdende Mutter die Hüllen fallen läßt,
heißt das, daß ich als eine der ersten
ganz, ganz nah an ihr Kleines darf.
<3




Der letzte aus dieser Dreierserie
ist übrigen(d)s der Erstkindbauch zum Foto oben...
:-)

Hach - ich freue mich schon,
denn die Schwägerin ist nun auch endlich mal dran -
die wird wohl das nächste Foto-Opfer?
*lach*

Nun denn.
Jedenfalls sehe ich die mittlerweile doppelte Mutter
zu dem wunderschönen Kugelbauch
auch an diesem Wochenende -
Zeit, ihr auch mal die Fotos mitzubringen...
(sind ja erst im vergangenen August enstanden... *flöt*)

Und dafür habe ich eine kleine CD-Hülle gebaut:


Das zu machen ist ganz einfach.
Ein Falzbrett ist allerdings recht hilfreich.

Man nehme einen Bogen 12x12" großen Cardstock,
heißt für nicht-Scrapper:
Fotokarton in der Größe 30,5 x 30,5 cm.

Den Papp-Bogen schneidet Ihr auf ein Maß von 12 x 10 1/4".
Dann wird gefalzt:


Umd zwar mit der langen Seite oben anliegend bei:

5"
5 1/4"
10 1/4"
10 1/2"

Die bekloppten Maße kommen daher, daß mein Falzbrett so eingeteilt ist.
Falls Ihr das umrechnen wollt - die quadratischen Flächen sind etwa
12,5 x 12,5 cm groß.

Danach wir das Blatt gewendet  gedreht,
und zwar um 90 Grad.
Dann wird gefalzt bei:

2,5"
2 5/8"
7 5/8"
7 3/4"

Bei der Skizze habe ich leider verpeilt, daß es nicht quadratisch ist...
Aber um eine Vorstellung zu bekommen, reicht es glaube ich:



Dann werden die Ecken entfernt:



Wer mag, kann noch jeweils einen Halbkreis
aus den schmalen gegenüberliegenden Seiten ausstanzen:



Diesen Kartonbausatz habe ich noch mit ein bißchen gemustertem Papier beklebt.


Und nu der Clou:


Das was da irgendwie aussieht wie ein nicht abgerolltes Kondom
ist ein selbstklebender CD-Halter.
Gibt es für ein paar Cent im Bürobedarf.
Damit wird die CD mit den schönen Bauchbildern
in der Schachtel fixiert:


Noch einen Klettverschluß dran...


...und ein bißchen Dekoschnödeldödel...


...und schon ist meine Geschnekverpackung fertig!
Ist doch wirklich netter,
als diese ollen Plastikhüllen.
(Auch wenn der Doilie nicht in rosa ist...)

Stempel und Glitzer machen das Ganze perfekt:



Also ich finde es jedenfalls herzeigbar.

Wer meint, diese Anleitung von mir schonmal gelesen zu haben:
Das kann schon sein - ist ja aber meine,
die kann ich so oft posten wie ich will!
:-D

So.
Ich bin dann mal weg.



Kommentare:

  1. Herzeigbar? Wonnie, das sieht einfach nur spitzenmäßig aus! So liebevolle Details, so hübsches Papier - hach toll. Den Fotoapparat oben drauf und das Maßband .... hach einfach nur toll! Wird sie sich sehr freuen. ... Die Bilder sind auch klasse.
    Hab ein schönes Wochenende!

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, gerne würde ich dein Kompliment einsacken, aber das Posting wuchs auf Mel's Mist :D Samstags postet sie immer bei mir <3 Ich habe gar kein Falzdings und große Angst vor dicken Bäuchen.
      Auch Dir ein tolles Weekend,
      Hedzensgrüße,
      Wonnie

      Löschen
    2. *kiecher*
      Das mit den Dickbäuchen wußte ich noch gar nicht - hätte ich eine Warnmeldung am Anfang schreiben sollen??

      @Nadja:
      Vielen Dank für die lieben Worte! Ist auch gut angekommen bei der Empfängerin. :-)
      GLG!!

      Löschen
    3. *kaputtlach* neeee, nach dem ersten Bild wäre eine Warnung sicher .. implodiert? :D <3 Ich sprach von Fettbäuchen, zwischenzeilich. ;-)

      Löschen
  2. So so toll! Wird nachgemacht, ganz bestimmt. :)
    Vielleicht nicht für Bauch- oder Planetenfotos, aber da fällt mir schon noch was ein.

    Viele liebe Grüße ihr zwei Beiden! <3
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird nachgemacht? Nicht so irreführend hier bitte - Wonnie hat doch längst gelernt, daß es "liften" heißt!! *gröhl*

      <3
      GLG!!

      Löschen
    2. Was bedeutet dann Botox? *schiel*

      Löschen
    3. Schätzelein... Botox ist ein SPEZIALWERKZEUG zum Liften. Damit eins wie das andere aussieht. ;-)

      Löschen
  3. Wow… da ist die Verpackung allein ja schon zeigenswert!
    Die Mama wird sich riesig freuen, wenn sie nicht nur die schönen Fotos zeigen kann,
    sondern auch so eine liebevolle Verpackung.

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mama HAT sich gefreut! :-))) Und ich war schon wieder mal total erstaunt, wie schnell die Kleinen groß werden - die große Schwester zum Bauch kann einem plötzlich Knöpfe an die Backe labern wo sie doch gefühlt eben erst Krabbeln gelernt hat!! *lach*
      GLG!!

      Löschen
  4. WUNDER♥SCHÖNE AUFNAHMEN!
    Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Toootal schön! Die Verpackung ist wunderbar geworden und sie passt perfekt zum schönen Inneren - der CD mit den Baby-Bauch-Fotos :-)

    LG Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Ich war auch total begeistert, als ich das Maßband-Band wiedergefunden habe. Das war ja wie dafür gemacht! Wie gut, daß Frau gelegentlich Dinge mal bis zu ihrer Bestimmung aufbewahrt... :-)
      GLG!!

      Löschen