Donnerstag, 16. April 2015

Öhm, Maggi-Produktdesign. Ovo-lakto-vegetarischer Spülschwamm?



Manchmal vergleiche ich Dinge. Nicht, das das einen psychotherapeutisch 
zu behandelnden Hintergrund hätte, aber wenn ich manches dann so im Regal 
stehen sehe, kann mir schon mal ein Schmunzeln durch's Gesicht fahren. 
Außerdem fand ich den aus eigenem Antrieb finanzierten Produkttest
recht spannend.

Nach jahrelanger Vergangenheit als bekennende Ohne-Stern-Köchin 
in Frankfurt weiß ich, es wird in der Gastronomie nur selten 
noch per Hand gespült. Wenn, dann lässt man das von oft von Menschen machen, 
die ursprünglich mit Blähbäuchen in ihren Heimatländern nur die Zubereitung 
von Reis kannten. Für alle anderen greift ja ein HartzIV-Gesetz, gegen Spülhände. 
Weder der eine noch der andere zuvor Erwähnte ist allerdings für das Produktdesign 
bei Maggi zuständig. 

Oder doch? 

(An dieser Stelle sollte ich liebevoll erwähnen, 
das sich laut Deklaration Palmfett im Brühwürfel befindet.)




Mir ist jedenfalls beim letzten Besuch des Discounters dieser "Schwamm" aufgefallen. 
Beziehungsweise, seine verblüffende Ähnlichkeit mit selbigem. Natürlich musste ich 
das Produkt kaufen, um es Euch zu zeigen. Ich koche gerne mal mit Fix-Produkten. 
Manche Frauen verheimlichen das ja vor ihren Männern. Wenn ich vor dem 
Fix-Tüten-Regal stehe, hole ich mir oft Ideen für das Abendessen. Ganz ohne Scham.

Das bedeutet nicht automatisch, das ich zu einer Tüte greife, aber Fake-Food
inspiriert mich zugegebenermaßen. Aufgefallen ist mir aktuell, dass die Maggi-Tüten
etwas instabiler sind, als die von Knorr, dafür aber vor Ort auch noch um 10ct teurer?
Im Zeitalter der Ökoliebhaberei wundere ich mich hierüber jedoch nicht und schaue 
mir weiter die leckeren Dummy-Bildchen an. 

In der Deklaration der Kräuter & Bouillon-Würfel wird erwähnt, es könnten sich Spuren
von glutenhaltigem Getreide, Senf und Eiern befinden. Großartig! 
Mein Kopfkino: Da sitzt also scheinbar ein Mitarbeiter am Würfelstanzband 
und frühstückt. Warum gibt man ihm keine Wurst auf sein Brot? Dann wäre noch 
ein Hauch von Fleisch mit im Würfel und man könnte das Ding so in die 
Kita-Brot-Box geben, als vollwertige Lutschmahlzeit. 
Gemüse, Eiweiß, Fette, Mineralien... Alles drin, was das Herz begehrt, 
es sei denn, es fand im Säuglingsalter eine Impf-ADHS-Immunisierung statt. 
Da bestehen Kreuzallergierisiken in Verbindung mit Lack- oder Lactose.
*schiel* 

(Hast Du auch gerade den imaginären Schmetterling gesehen? 
Der aussah wie der Teddy von Gaultier? Nana hieß der, war sein konisches Brustmodell. 
Wenn Du den siehst, musst Du ein "W" in den Kalender eintragen. Den habe ich Dir gesendet...von Herzen!) 

...wäre da nicht das Bild vom Spülschwamm manifestiert im Hinterkopf.
Und natürlich gibt es diese Würfel auch sortiert mit Fleisch. Ohne Schwein versteht sich.
Egal, äh, vegan (anstelle von egal)... ich bin ja eh kein Freund von Kitas, aber Würfel mag ich.

Ich habe für Euch mal den Versuch gestartet und eine schmutzige Pfanne 
mit dem Brühwürfel gespült. Jedoch genau in dem Moment, als ich heißes Wasser 
auf den Würfel goss, war er auch schon dahin. Die Pfanne hingegen blieb unverändert. 
Diese Problematik kenne ich von meinem Teenager. 
Scheinbar spült sie öfter mit Brühwürfeln?

Darauf den Spülschwamm in 500ml kochender Flüssigkeit aufzulösen 
habe ich verzichtet. Solltet Ihr das explizit wünschen, setzte ich das natürlich 
noch einmal um. Gesagt sei allerdings, das dieser Spülschwammkräuterbouillonwürfel 
super lecker im Gulasch verschwand. Ob mein Gulasch auch ohne geschmeckt hätte, 
ist ungewiss. Interessiert auch niemanden.

Ob mit oder ohne Fixprodukt gekocht, Hauptsache von Herzen.
Jetzt bin ich allerdings ziemlich gespannt, 
ob die Teller nach dem Verzehr direkt sauber sein werden.

Habt einen tollen Wochenausklang, aber leise! Ich sitze im Garten...












Kommentare:

  1. Köstlich! Dein Beitrag, nicht der Brühwürfel im Abwasch! Nehme ich zumindest mal stark an.....
    Liebe Sonnengrüße (bin auch gleich im Garten),
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst, wir hätten das Spülwasser trinken sollen?
      Kommt man denn bei einem 5 Personen-Haushalt mit 8 x0,5l
      Kräuterbouillonspülwasser hin? :D
      Gglg
      Wonnie

      Löschen
  2. *gröööööhl*
    OMG - wie geil!!
    Also die Verwandtschaft der beiden Quaderobjekte wird bei dem Bild wohl niemand anzweifeln, oder? (So wie die Ärztin damals begann sich schamlos wegzuschmeißen, nachdem sie zum Nachweis der Blutsverwandschaft zuerst meinen Erzeuger an der Nadel hatte und danach MICH sah...)
    Also, ich stelle fest:
    Topfschwämme sind entweder überzüchtete, degerierte Brühtiere (oder irgendwie umgekehrt??) OOODER der Food-Designer der das verbrochen hat (und vermutlich maximalpigmentierte in zu heißen Küchen für sich spülen läßt) hatte einfach einen so geilen Humor, daß er hier mal gastbloggen sollte?
    Naja, oder aber der ist ne ziemliche Pfeife und hat früher Shampoo-Deklarationen verfaßt?? *kopfkratz*
    Vegan.
    ;-)
    <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Ein Foto vom Erfinder würde ich allerdings schon gerne im Posting ergänzen wollen? Soll ich mal fragen, wer das war? Und vor allem, ob da ein Zusammenhang besteht? :D <3

      Löschen
  3. Bei der Vorstellung, dass die Kitazwerge zum Frühstück ihre Lutschwürfel auspacken, musste ich laut lachen.
    Sehr köstlich (im wahrsten Sinne)
    Danke für den guten Start in den Morgen.
    Liebe Grüße aus Hamburg
    von Ann-Sophie

    AntwortenLöschen
  4. Mönsch Wonnie, weißt Du denn gar nichts? Das ist ein Produkt aus der neuen Reihe "Play 'n Food" - ein benagungssicherer Puppenschwamm, schön UND nahrhaft! Kann man sein Kind zum Spielen schicken und muss ihm nicht mal Mittagessen kochen, wenn man keine Lust drauf hat. Weil das zugrundeliegende Konzept ethisch ein bisschen fragwürdig scheint, deklariert man das nicht offen, damit niemand an der Kasse dafür angefeindet wird, dass er sich das nötige Equipment besorgt, um das Kind einen ganzen Tag lang nicht zu sehen. Traurig, ich sags Dir, aber so isses!

    Immerhin hat sich jetzt das Rätsel um Deine Tochter und den Abwasch geklärt. Selbstverständlich ist sie eifrifg und fleißig, es liegt nicht an ihr, die Brühschwämme waren schuld!

    Unter der selben Problematik leidend (bei uns muss immer der Kerl abwaschen, ich bin auch so ein mentaler Brühschwamm)
    Maike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Wonnie,
    ich bin fast von Stuhl geplumpst vor Lachen und kichere immer noch vor mich hin....herrlich! Einfach klasse deine Bericht und die Bilder!
    Es ist schon unglaublich...diese Ähnlichkeit...vielleicht solltest du wirklich mal mit Maggi Kontakt aufnehmen...die Herrschaften würden sicher Augen machen...vielleicht muss dann dort ein Hinweis auf die Packung gedruckt werden...bitte von Kindern, Spülbecken fernhalten...nicht zum Topfschrubben geeignet...oder so.....kicher...das Bild wird mir jetzt sicher den ganzen tag im Kopf herumschwirren...danke !!!
    Kichernde Grüße und ein schöne brühgewürfeltes Wochenende
    Gabi :o)

    AntwortenLöschen
  6. Ach, Maggi xD Ich krieg mich gar nicht mehr ein. Einfach weil es so 'cool' ist - 'muss ich mir diesen vegetarischen Spülschwamm sofort kaufen! :D Danke für diese geniale Empfehlung.

    Ganz liebe Grüße und happy weekend,
    Kate ♥

    AntwortenLöschen