Samstag, 16. Mai 2015

Klunker Dir einen { Tutorial }


Happy Mamstag, Ihr Lieben!
Mel ist wieder am Start mit einem völlig zweckfreien
aber dafür umso dekorativeren DIY -
Wir bauen uns heute Klunkers!
:-D


Eingentlich sollte das heute ein Zwillingspost werden,
mit einem Beitrag auf meinem 
und einem auf Wonnies Blog,
nämlich für den Direktvergleich wie das denn wohl besser ginge:
einmal für Werkzeugjunkies wie mich
und einmal per Butterbrotmesser-Scrap (Wonnie-Style),
den kann ich nämlich auch.
*schlapplach*

Was ich allerdings nicht kann
ist nach mehreren Stunden im Einsatz
als Fotografin bei der heutigen Kommunion bei uns in der Kirche
noch das Gehirn anschalten und die Kameraeinstellungen
auf zu-Hause-Modus-umschalten...
Entsprechend habe ich die Bilder für den Zweitbeitrag
einfach gnadenlos verkackt
und verschiebe den dann einfach auf morgen oder so...

Wie gut, daß das hier schon fertig war!
Grund für dieses Posting war die verkorkste Schachtel
(jetzt fange ich mit so einem Quatsch auch schon an???)
die ich mit dem neuen Plottergerät ausschnitt
und die nicht zu meiner absoluten Zufriedenheit war.
Ich wollte das besser hinbekommen und habe einfach mal
Schreibblock und Bleistift gezückt
und wie im Geometrieunterricht herumkonstruiert:


War gar nicht so schlimm - nicht alles vergessen!
*schweißvonderstirnwisch*


So also sah das ungefähr aus,
nee - genau so sah das also aus,
als ich mit Vorzeichnen fertig war.
Innenwinkel bei einem gleichmäßigen Rechteck?
Na?
Wer kann das noch?
;-)


Also habe ich meine Vorlage ausgeschnitten
und auf ein Stück Bastelkarton übertragen
(auf Scrapperdeutsch: Cardstock... *gröhl*)


und ganz analog von Hand ausgeschnitten!
Und das mir!!


Die Knicklinien müssen noch gefalzt werden,
was mit einem entsprechenden Tool natürlich nett ist,
allerdings geht auch einfach ein Lineal,
eine weiche Unterlage wie beispielsweise Kork oder Moosgummi
und die stumpfe Seite eine Butterbrotmessers
wie Wonnie vor langer Zeit auf einem anderen Blog,
(der nicht genannt wird, weil ich doch jetzt DEFRIENDET bin
was mich wirklich, wirklich ganz doll doll trifft...)
schon einmal demoinstriert hat.
;-)

Dann wird vorgefaltet und die Klebeflächen
am besten mit doppelseitigem Klebeband präpariert...


...und dann wird es einfach zusammengeklebt:


Fehlt noch vorne der Deckel.
Man könnte das auch als Geschenkverpackung benutzen?
Oder als Tischdeko für Luxusliebende ohne Kohle?
Manchmal reicht ja auch sie Freude am Machen...
*flöt*


Ja, es ist schon irgendwie sinnbefreit,
aber ich finde Klunker einfach toll!!


Und damit Ihr Euch ganz einfach selber welche machen könnt,
habe ich hier das für Euch:


Einfach ausdrucken, nach Lust und Laune die Größe verändern
und schon habt Ihr auch Klunkers zum Spielen!
<3

gibt es bei mir wohl erst morgen,
macht ja aber nix,
denn Butterbrotscrap funktioniert prima!!!

Habt ein schönes Restwochenende


Kommentare:

  1. Und die ganz reichen oder die ganz schön reichen könnten natürlich ein paar Klunker darin verschenken ;-)
    Toll geworden. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm... Wenn ich dem Lieblingsgatten eine Leerschachtel überreiche, meinst Du der Versteht den Wink? *kiecher*
      GLG!!

      Löschen
  2. KLUNKEEEEEER! Brauch ich! Ne, will ich. Also nicht, das ich nicht schon genug Glitzer und TamTam hier rumliegen hätte. ;) Aber kann Frau ja nie genug haben. Wenn man die Vorlage gewerblich nutzt, soll man ja eine Karte schicken! Muss da auch ein Klunker drauf? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar - aber viel, viel kleiner, sonst wird das ein Päckchen... *gröhl*
      Die Anleitung für Falzbrettbesitzer ist in Arbeit... ;-)
      xoxo

      Löschen