Popcorndekoration!



Macht Ihr das auch? Einen Geburtstagstisch für Euer Geburtstagskind zuhause? Wir machen das schon immer so. Meine Mama hat das zu Lebzeiten auch immer für mich gemacht...

Eine schnelle, einfache und kostengünstige Tischdeko musste her. Der Teenager wurde 17 Jahre jung. Popcorn geht bekanntlich fast immer und mit etwas Zuckerguss an einen weiß lackierten Ast geklebt, ist das auch ein echter Hingucker. Die Etagère damit zusätzlich befüllt, stand das Grundgerüst der Deko. Eine Lichterkette, etwas Efeu, rosa DIY-Blümmscher und Geschenke dazu, fertig. Im Hellen als auch im Dunkeln toll anzuschauen.






Ich liebe ja dieses sanfte Licht... Celina wünschte diesmal zarte Farben, kein Knallpink wie hier.
So verändern sich Kids. Äh, Teenager...





Sie wünschte sich auch keine Torte. Russische Zupfkucheninterpretation mit ausgestochenen Herzen... Kein Problem. Paulakuchen... Einfach lecker. Ich habe außerdem den Versuch gewagt, Dr.Oetker zu bezwingen und seine Backmischung haben wir tatsächlich entsorgt. Der selbstgebackene Kuchen war definitiv besser, wenn auch mal wieder frei Schnauze und dadurch nie mehr "nachbackbar". Der Geruch des Rumaromas in der Teigmischung des Doktors, Kinners, die Russen kommen...





Das erste Kind, dieser Moment... Hach, ...Schöööön <3





Was wünschen und dann pusten...
So, ich muss weiter Popcorn futtern!





Habt eine tollen Creadienstag, Ihr Lieben! Ich klick mich mal durch...