Karla May. (Ein Barbiehaar-Upcycling-Projekt)




... und während alles schimpft, warum ich meine Filzwerke nicht mehr hier auf dem Blog zeige... Plante ich noch schnell ein Posting. Irgendwie ist Multitasking scheinbar wetterabhängig.

Ich kann mich derzeit nicht aufraffen und das unabhängig vom Rücken. Die Flohmarktgruppe beim blauen Gesichtsbuch ist zum Mittelpunkt der Filztiere geworden. Alle, die ich finde, fand oder die unter den Hammer dürfen, poste ich dort. Das versuche ich wieder zu ändern. Zumindest zeige ich Euch die Werke auch hier auf dem Blog.

Heute zeige ich Euch Karla May, Indianerigelin.
Ein Barbie-Upcycling-Projekt.




Bestimmt seit einem Jahr bin ich auf der Suche nach diesem Plüschstoff, den ich an einen Igel filzen kann. Vergeblich. Natürlich habe ich nicht auf Stoffmärkten geguckt, ich dachte einfach, der wird schon den Weg von alleine zu mir finden? *schiel* Ich wollte jedenfalls vermeiden, das ich von diesem Stoff einen ganzen Meter kaufen muss, wenn ich doch bloß 10 cm davon brauche. Eine Kostenfrage.

So entschied ich gestern kurzerhand, Barbiehaar ist wunderbar (Könnte man fast schon als T-Shirt-Aufdruck verwenden?) und holte mir die Erlaubnis meiner Tochter ein. Da sie den dazugehörigen Körper (*schluck*) sowieso nicht mehr findet, durfte ich den Kopf zweckentfremden.































Check.

Und ich finde sie einfach wunderbar, so ganz ohne Stacheln...
Was sagt Ihr?




Leider sind meine Wimpern nun auch leer, 
ich kann also heute Abend nicht beim Gatten punkten, 
aber dafür vielleicht bei Euch.




<3





Natürlich habe ich auch ein wenig mit den Hotfixsteinchen von Mel geübt...
Heute ist Wontag auf  Mel's Blog, schaut es Euch an und gewinnt vielleicht mit etwas Glück ganz viel Glitzer...