Die neue Ausgabe der Handmade Kultur, mit Wonnie drin und dem Korinthenkacker.



Natürlich lief das keinesfalls glatt. 
Kann ja auch eigentlich garnicht, 
denn mein Körper ist übersät von Cellulite.

Bei Kunstleder kann das auch der Fall sein, 
allerdings hat man da nachgeholfen, 
bei mir kamen die Löcher von ganz allein. 

Wonnie went chlorfrei gebleicht ins Magazin mit dem 



Korinthenkacker.











Ab heute gibt es die neue Ausgabe der Handmade Kultur 
im Verkauf und wenn auch Ihr Lust auf ein 
männertaugliches DIY zum Nähen habt, 
holt sie Euch. 

Natürlich könnt Ihr die Ausgabe 
auch nur kaufen, weil ich drin bin.
*flöt*

Oder, weil Ihr unbedingt sehen wollt, 
welcher Artikel auf meinen folgt. 
Der ist nämlich extrem passend ausgesucht.

Mit einem leckeren Kerl Foto.
*sabber*





Ich bin jedenfalls schon ein kleines bisschen 
stolz auf den Artikel über uns und Euch.
Ohne meine Leser wäre nämlich Handmade Kultur 
niemals auf mich aufmerksam geworden 
und hätte mich auch nicht angehauen, ob ich denn 
Lust auf einen Artikel hätte.

Ich bin quasi einen Zentimeter in die Höhe gewachsen, 
woraus angenehmerweise resultiert, das 2016 gerettet ist, 
Diät brauche ich keine mehr.

***

Das Team durfte sich das DIY für den Artikel 
aussuchen und entschied sich für das Nähwerk.

So geschah es.

Ich freue mich, wenn der Korinthenkacker 
ein paar Menschen zum Lächeln bringt.

Das Teil könnt Ihr super zum Vatertag nachnähen, 
denn Erbsenzähler sind unsere Kerle 
doch irgendwie alle, oder?

So, jetzt aber mal Schluss mit dem Online-Getippe.
Nehmt Euch mal wieder Papier zur Hand 
und lest ein ordentliches Magazin.

Ich muss weiter filzen. 
Die rosafarbenen Schafe produzieren
in meiner Gegenwart einfach zu 
schnell Wolle.


*wink*



(Foto: Jutta Schmidt, Studio Art Fifty)